Wilkommen !

Changing the world, one site at a time…

Meine Erfahrungen in dieser Zeit sind beeindruckend.
Was ich nach diesem Todeskampf gelernt habe, ist Hochachtung
vor allen Ärzten und dem Pflegepersonal zu haben.

Meine Tipps:

1. Sei mit Hilfsmittel und Pflegemittel immer hartnäckig. Eine Ablehnung vom
Kostenträger ist erst mal normal. Schöpfe immer alle Rechtsmittel aus.

2. Versuche soviel Hilfsmittel für Dich und den Pflegenden zu bekommen wie möglich, das
ist in Zukunft, deinen Leben!

3. Lass die Begutachtung des MDK nur zusammen mit dem Pflegedienst Deines Vertrauens durchführen.
Gebe alles an und lass ggf. Ergebnis wieder überprüfen - sehr wichtig. Sonst wieder
Einspruch usw. einlegen, das gleiche gilt für andere Gutachten immer nur mit Zeugen.

4. Du brauchst eine Person die sich für einen einsetzt, auch für später! Je nach
Stärke der Erkrankung.

5. Oft wird über eine 24-Std.-Pflege durch Kräfte aus Polen nachgedacht. Wir haben das lange Zeit ausprobiert, dabei aber keine guten Erfahrungen gemacht. Deshalb rate ich dringend davon ab.

6. Wenn man ins Krankenhaus muss, nimm Dein eigenes Notrufsystem mit und mache am
besten vorher eine Mappe mit allen wichtigen Unterlagen einschl. Fotos vom lagern
usw. fertig.